Log in Become a Member

Der Luxuskonzern LVMH hat das bekannte Rosé-Weingut Château d'Esclans in Südfrankreich übernommen. Der Kaufpreis ist nicht bekannt. Die bekanntesten Weine des Betriebs sind der etwa 100 Euro teure Rosé „Garrus“ sowie der „Whispering Angel“. Die LVMH-Tochter Moët Hennessy habe 50 Prozent der Anteile am Weingut von der Investmentgruppe Alix AM PTE in Singapur sowie fünf Prozent vom Gründer und Miteigentümer Sacha Lichine übernommen. heißt es in einer Pressemitteilung des Konzerns. Die restlichen Anteile verbleiben bei ihm, dazu wird er den Betrieb weiterhin verantworten.

Château d'Esclans hat erst kürzlich ein benachbartes Weingut übrnommen und damit seine Rebfläche auf rund 75 Hektar erweitert. Der aus einer Weinändler-Familie stammende Lichine erwarb den Betrieb Anfang 2000, investierte massiv und stellte 2006 seinen Flaggschiff „Garrus“ vor.

(uka / Foto: Château d'Esclans)

EVENTS NEAR YOU

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies.