Log in Become a Member

In Italien brodelt es seit dem vergangenen Silvester. Fachpresse und Diskussionsforen zum Thema Essen und Trinken überschlagen sich, und das sonst so unentschlossene Land ist sich einig: es fand ein Angriff auf die italienische Identität statt. Und alles wegen einer Flasche Champagner. Allerdings wurde diese um Mitternacht des 31. Dezembers 2008 auf der Festbühne des staatlichen ersten Fernsehsenders RAI1 vom Direktor persönlich geöffnet, wobei man gut das unverwechselbare Etikett in der Kamera sah. Auf massiven Druck, vor allem von Produzenten und Journalisten, wurde die italienische Küche nun kurzerhand vom Kulturministerium zum Kulturgut erhoben und schnell ein Rat einberufen, der sich mit der Identität der italienischen Küche und Restauration beschäftigen soll.

EVENTS NEAR YOU

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies.