Log in Become a Member

Das Weinanbaugebiet Corbières im Languedoc (Südfrankreich) will in den kommenden fünf Jahren deutlich umweltschonender als bisher arbeiten. Der für 10.000 ha Rebfläche verantwortliche Weinbauverband hat beschlossen, dass die Produzenten sich bis 2014 für ein anerkanntes Zertifizierungverfahren zur biologischen oder nachhaltigen Produktion verpflichten müssen. Rund 13.000 ha werden bereits ökologisch nach EU-Kriterien bewirtschaftet. Alle anderen müssen sich bis in fünf Jahren für eine Produktionsweise etwa nach EU-Biorichtlinine, Terra Vitis, HVE3 oder ISO 26.000 entscheiden.

Der Verbandsvorsitzende Daniel Sendrous erklärte, die Entscheidung sei aufgrund der massiven Nachfrage der Kunden und Abnehmer nach naturnäheren Anbauverfahren als bisher gefallen. Sehr viele Produzenten hätten sich für den Standard Haut Valeur Environnementale Stufe 3 (HVE3) entschieden, das vor allem die Biodiversität in den Weinbergen schützen und fördern will. Es sieht etwa die mechanische Bodenbearbeitung anstelle des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln vor.

(uk / Foto: BlueBreezeWiki - Wikipedia)

EVENTS NEAR YOU

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies.