Log in Become a Member

Die mit der Primeur-Kampagne veröffentlichen Preise der Bordeaux-Châteaux bestätigen den Trend zu teils massiven Preissteigerungen im Vergleich zu 2017. Der Grund sind vor allem die teils sehr hohen Bewertungen der internationalen Weinkritiker. Die bislang größte Preissteigerung vollzieht Pichon Comtesse aus dem Pauillac: Aufgrund der Bewertung mit 99 Punkten von Jane Anson verlangt das Château satte 47 Prozent mehr als für den Jahrgang 2017. Cos d’Estournel hebt seinen Preis um 33 Prozent gegenüber 2017 an, der Château Léoville Las Cases 2018 kostet 25 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Vergleich zu diesem Trend ist die Preiserhöhung von La Mission Haut-Brion 2018 moderat ausgefallen. Sein Preis steigt um nur fünf Prozent.

Mit Spannung erwarten die Experten und Einkäufer nun die Preise der Top-Châteauxwie Pétrus, Latour, Lafite und Mouton. Sie werden in den kommenden Tagen und Wochen folgen.

(uka)

EVENTS NEAR YOU

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies.