Log in Become a Member

Noch vor 30 Jahren wurden Biowinzer als körnerfressende Spinner belächelt, ihre Weine besaßen einen oft zweifelhaften Ruf. Heute gehören viele Bioweine zur Weltspitze und immer mehr Weintrinker legen besonderen Wert darauf, dass das Ökosystem Weinberg nicht ausgebeutet, sondern geschützt wird. Seit vielen Jahren steigt die Nachfrage nach Bioweinen, vor allem in Deutschland. Laut aktuellen Zahlen der Nürnberger Messe BioFach, stieg die Biowein-Produktion seit 2013 allein in den drei größten weinproduzierenden Ländern Spanien, Frankreich und Italien um mehr als 70 Prozent. Der Anteil der bio-zertifizierten Rebfläche in Europa insgesamt wuchs seit 2008 um das 3,4-Fache auf 9,5 Prozent. Ein positiver, ja wichtiger Trend, aus unserer Sicht.

Italien an der Spitze

Obwohl die Italiener selbst nicht gerade besonders viel Biowein trinken, weist Italien mit 15,9 Prozent den höchsten Anteil an der weltweiten Bio-Rebfläche auf, Tendenz steigend. Rund 90 Prozent des italienischen Bioweins werden exportiert. Für viele Weingüter ist das Bio-Label mittlerweile ein wichtiges Verkaufsargument geworden.

EVENTS NEAR YOU